Das Haus der Jugend im Wedding wird endlich saniert

Haus-der-JugendRund 9 Millionen Euro sollen für die Sanierung des Hauses in der Reinickendorfer Straße 55 ausgegeben werden. In dem 1951 erbauten Haus der Jugend am Nauener Platz konnten zuletzt nur noch Notreparaturen durchgeführt werden; es stand kurz vor der Schließung. Abgenutzte Böden, undichte Fenster, marode Klos und verschlissene Elektroleitungen machen eine komplette Sanierung vom Keller bis zum Dach notwendig.

4,8 Millionen Euro werden vom Senat und Bezirk locker gemacht, hinzu kommen 3,9 Millionen Euro aus einem Bundes-Sanierungsprogramm. Das zur Verfügung gestellte Geld muss bis einschließlich 2018 verbaut sein. Um zügig fertig zu werden, wird während der Bauzeit das gesamte Haus geschlossen.

Die Projekte, Arbeitsgruppen und Workshops des dreigeschossigen Freizeithauses sollen bis März umziehen. Auch das angrenzende Bürogebäude des Jugendamtes und das Familienzentrum müssen für die Sanierung geräumt werden.

Bisher mussten Rollstuhlfahrer die Treppe hinaufgetragen werden, wenn sie in den großen Veranstaltungssaal wollten. Jetzt erhält der Saal durch einen Fahrstuhl im Extragebäude auf der Hofseite einen barrierefreien Zugang. Außerdem bekommt der Veranstaltungssaal einen Backstagebereich über einen Durchbruch zum angrenzenden Gebäuderiegel.

Für die Bauzeit hat das Jugendamt rechtzeitig Ersatzstandorte gefunden, nämlich in der Liebenwalder Str. 2-3. Das ist nur wenige Meter entfernt vom Haus der Jugend. Die meisten Kurse und anderen Angebote können dort weitergeführt werden, auch das Familienzentrum. In der Reinickendorfer Straße 45 – also ebenfalls nicht weit vom Nauener Platz entfernt – wird es in einem leer stehenden Laden einen weiteren Ersatzstandort mit mehreren Räumen geben.

In normalen Zeiten kommen jede Woche ungefähr 1500 Besucher in das Haus der Jugend. Es wird von 70 Partnern – Vereine, Projekte und Initiativen – genutzt. Das sind Musik- und Tanzgruppen, Koch- und Backkurse, Bastel- und Werkstattprojekte, Beratungen z.B. im Jugendrecht und vieles mehr. Wie der Leiter, Marcus Lehmann, sagt, soll das sanierte Haus der Jugend im Frühjahr 2019 wiedereröffnet werden.  Rainer Scholz

Dieser Beitrag wurde unter BO Wedding veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *