Flüchtlinge belasten nicht die Sozialkassen

Fluechtlinge-willkommenvon Dr. Dietmar Müller

Die zunehmende Zahl von Flüchtlingen und Asylbewerbern ist das aktuelle Topthema nicht nur in Deutschland sondern in der gesamten EU. Da bleibt es leider auch nicht aus, dass es zunehmend zu gezielten oder auch ungewollten Fehl- und Falschinformationen kommt.
Wie die Unterstellung und Behauptung, dass diese hilfsbedürftigen Menschen die vor Kriegen, politischer Verfolgung und materieller Not fliehen, die deutschen Sozialkassen außerordentlich belasten würden.
Dies geht soweit, dass behauptet wird, Transferbezieher_innen würden deshalb in Mitleidenschaft gezogen durch Kürzungen von Sozialleistungen oder Erhöhung von Beitragszahlungen.
Diese Behauptungen sind frei erfunden, so begründet sich z.B. die kommende Beitragserhöhung der gesetzlichen Krankenkassen vielmehr durch unzureichende Beitragszahlungen die von zu niedrigen Lohn- und Gehaltserhöhungen der letzten Jahre, prekären Beschäftigungsverhältnissen und zu geringen Einnahmen durch Lohnersatzleistungen herrühren. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Flüchtlinge belasten nicht die Sozialkassen

„Wer rettet wen?“ – Filmabend mit Diskussion

mv-sept-2015„Wer rettet wen?“ ist ein sehenswerter Film von Leslie Franke und Herdolor Lorenz. Er setzt sich exemplarisch mit der Frage „Die Krise als Geschäftsmodell auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit“ auseinander.

Die Veranstaltung im Haus der Jugend (Cafe) am Donnerstag, 24. September, beginnt um 19 Uhr und ist von der Berliner MieterGemeinschaft e.V. und DIE LINKE.Wedding organisiert.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend mit vielen Gästen.

Kommentare deaktiviert für „Wer rettet wen?“ – Filmabend mit Diskussion

Soziales und konkretes politisches Angebot im Wedding bedroht

Klaus beim KiezfrühstückAngesichts sinkender Mitgliedsbeiträge wurde der LinksTreff im Wedding vom Berliner Landesvorstand Anfang 2008 geschlossen. Die Mitglieder der LINKEN im Wedding haben daraufhin einen Trägerverein – LinksTreff Wedding e.V. – gegründet und haben unmittelbar nach der Schließung des alten LinksTreffs neue Räume angemietet, um weiterhin als Partei im sozial benachteiligten Stadtteil präsent und für die Bürgerinnen und Bürger da zu sein.
Im LinksTreff bieten mehrere Rechtsanwälte ehrenamtlich Beratungen für Erwerbslose und andere Benachteiligte an. Weitere Angebote sind: kostenlose Computerhilfe, allgemeine Alltagshilfe, Jobcenterbeistand, Kiezfrühstück, zeitweise Schülerhilfe usw. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Soziales und konkretes politisches Angebot im Wedding bedroht

Stadtführung aus linker Perspektive

Lederer-Weddingrunde-24-08-15

Kommentare deaktiviert für Stadtführung aus linker Perspektive

Erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit soll abgestraft werden.

kinderfarm-2

Offener Brief an die Verordneten der BVV Berlin-Mitte

Die BO Wedding der Linken erklärt dazu:

Der Verein Weddinger Kinderfarm e.V. hat seit 33 Jahren mit seinem Projekt Weddinger Kinderfarm für den Kiez und auch weit darüber hinaus mit einem wichtigen Angebot zur kreativen und sozial engagierten Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen beigetragen. Er hat sehr vielen Weddinger Kindern geholfen, Verantwortung und Mitbestimmung zu lernen. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Erfolgreiche Kinder- und Jugendarbeit soll abgestraft werden.

Katja Kipping stellt vor: Kampagne der LINKEN „Das muss drin sein.“

das muss drin seinDie Landesarbeitsgemeinschaft Hartz IV der Berliner LINKEN lädt ein zur Informationsveranstaltung und Diskussion über die bundesweite Kampagne „Das muss drin sein!“

Am Mittwoch, 15. April, um 19 Uhr im Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstraße 28, 10178 Berlin (U-Bahn Rosa-Luxemburg-Platz).

 

Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Katja Kipping stellt vor: Kampagne der LINKEN „Das muss drin sein.“

Damit Wohnen in Berlin bezahlbar bleibt – Unterstützt den Berliner Mietenvolksentscheid 2016

mitmachlogo mietenvolksentscheidEin breites Bündnis von Mieterinitiativen und stadtpolitisch Aktiven aus vielen Bezirken hat ein „Gesetz zur sozialen Wohnungsversorgung Berlins“ erarbeitet. Dabei bekamen sie Unterstützung von Anwältinnen und Wohnungswirtschaftlern, Wissenschaftlerinnen und Mieterberatern.

Dieses Gesetz soll durch die Umwandlung der städtischen Wohnungsbaugesellschaften in Anstalten öffentlichen Rechts zur Verbesserung einer sozialen Wohnraumversorgung führen und dies soll durch die Neugestaltung der öffentlichen Förderung begleitet werden. Öffentliche Gelder sollen in Zukunft so ausgegeben werden, dass sie langfristig zu preiswerten Mieten führen und eine angemessene Wohnungsversorgung für Mieterinnen und Mieter gewährleisten, die auf dem Wohnungsmarkt benachteiligt werden. Weiterlesen

1 Kommentar

Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

RosaKarlDemoWann: Sonntag, 11. Januar in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr

Wo: Gedenkstätte der Sozialisten, Berlin – Friedrichsfelde

 

Kommentare deaktiviert für Ehrung von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht

Tag der Menschenrechte – seine Würdigung und der Kampf dafür ist heute unerlässlich

gerd und wernerKalter Wind war am Leo vor Karstadt, als Hatice, Bernhard, Gerd, Werner und Winne gegen 16 Uhr vorfuhren und den Weddingerinnen und Weddingern, die vorbei kamen, selbst gebackene Plätzchen als Gruß überreichten, um damit an den Tag der Menschenrechte zu erinnern. Weiterlesen

1 Kommentar

Vorbereitung des Standes zum Tag der Menschenrechte

Kekse verpackt 2Heute Nachmittag trafen sich im LinksTreff Genossinnen und Genossen unserer BO, um für den morgigen Infostand zum Tag der Menschenrechte die Tüten zu füllen, Anhänger und rote Bändchen anzubringen. Die Kekse hatte unsere Hatice gebacken, das Zubehör wurde von Winne beschafft bzw. drucktechnisch vorbreitet. Weiterlesen

Kommentare deaktiviert für Vorbereitung des Standes zum Tag der Menschenrechte