ver.di TV – Wie wird man reich?

Dieser kurze Film ist eine hervorragende Zusammenfassung aller Ursachen, welche die Finanzkrise auslösten & bis heute am Laufen halten. Er liefert die Erklärung für die große Armut in unserem Land, für die Abzocke bei allen, die es schwer haben, über die Runden zu kommen, für die Verelendungserscheinungen bei Bildung & im Gesundheits- & Sozialwesen. Wer vorhandenen Reichtum nicht an die Gesellschaft verteilt, sondern sie der Gesellschaft vorenthält, zerstört das Gefüge eines demokratischen Rechts- & Sozialstaates. Gute Arbeit, ver.di TV !

Thomas Suckow

https://www.verdi.de/themen/wirtschaft-finanzen/++co++6d24647c-bd64-11e2-aede-52540059119e

Hinterlasse einen Kommentar

Unser Kiezfrühstück am Sonntag bei herrlichem Sonnenschein

Nun ist es fast zu Ende, unser heutiges gemeinsames Frühstück. Wenn wie heute die Sonne scheint, können wir auch vor unserer Tür einladende Sitzgelegenheiten anbieten und so im schönen Wedding präsentieren: Wir sind Gesprächsbereit, wollen wissen, was den Einzelnen bewegt und das in einer gemütlichen Runde. Es freut uns, dass wir auch diesmal neue Gesichter bei uns begrüßen durften. Ein Grund mehr, auch im Juni am ersten Sonntag des beginnenden Sommers, weiter zu machen.

2 Kommentare

Rettet das ATZE Musiktheater an seinem Standort im Wedding

Liebe Leserinnen und Leser,

das ATZE Musiktheater im Wedding ist in seiner Existenz gefährdet und braucht jetzt Ihre Unterstützung! Dazu haben die Macher eine Petition geschaltet. Bitte unterstützt diese. Der Link steht am Ende des Artikels. Weiterlesen

2 Kommentare

Rote Fahrräder in Berlin – für einen Politikwechsel „100 % sozial“

Da waren sie endlich verfügbar und abholbereit, die Roten Fahrräder, die in Berlin für unsere Kandidatinnen und Kandidaten werben, insbesondere jedoch für den längst überfälligen Politikwechsel für mehr Gerechtigkeit. Die Fahrräder sollen das rote Fanal für alle Bürgerinnen und Bürger sein, weil sie hier erfahren können, wie sich DIE LINKE. einen wirklichen Politikwechsel vorstellt, was schnell in Gesetzesform im neuen Bundestag gegossen werden muss zur Bewahrung und Sicherung des sozialen Friedens in Berlin und Bundesweit. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

„100 Prozent sozial“ – Entwurf für das LINKE Bundestagswahlprogramm

Die Diskussion zum Wahlprogramm 2013 geht in die Endphase

„…einmütig, ohne Gegenstimmen und mit nur fünf Enthaltungen hat der Parteivorstand den Entwurf für das Bundestagswahlprogramm „100 Prozent sozial“ als Leitantrag an den Dresdner Parteitag beschlossen. Zahlreiche Hinweise aus vielen hundert Online-Beiträgen, Debattenmeldungen auf den Regionalkonferenzen sowie Gesprächen mit Gewerkschaften, Verbänden und sozialen Bewegungen sind in die weitere Bearbeitung eingeflossen. Dafür bedanken wir uns bei allen, die sich an der Diskussion beteiligt haben.“ Mit diesen Worten beginnt der Brief von Katja Kipping, Bernd Riexinger und Matthias Höhn, der an die Mitglieder unserer Partei gerichtet ist. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Sammeln für Berliner Energiebetriebe am Leopoldplatz

Aufgerufen vom Bezirksverband Mitte und mit dem Ziel, wieder ein Stück voran zu kommen bei der Sammlung von Unterschriften für das breite Bündnis zur Schaffung von stadteigenen Stromnetzen und Energiebetrieben, haben wir uns heute wieder auf die Straße gestellt, Bürgerinnen und Bürger, die beim Wochenendeinkauf unterwegs waren, angesprochen, die Landeszeitung „L“ verteilt und ein positives Echo für das Anliegen, ein Volksbegehren voran zu bringen, von vielen bekommen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

„Umfairteilen – Reichtum besteuern“: Eine Forderung aus der Mitte der Gesellschaft zur Demokratiegestaltung

Ein offener Brief des Bündnisses „Umfairteilen – Reichtum besteuern“ und die Antwort von Sahra Wagenknecht

In Berlin und vielen anderen Orten der Bundesrepublik wurde am Samstag, 13. April, für mehr soziale Gerechtigkeit und die Wiederherstellung der Grundlagen einer solidarischen Gesellschaft demonstriert. Auch unsere Genossinnen und Genossen aus dem Wedding beteiligten sich in Berlin an der Menschenkette und der Kundgebung. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Flüchtlingsdemonstration in Berlin für mehr Rechte und bessere Lebensbedingungen

Mehr als 5000 Menschen waren bei sehr kaltem Wetter am 23.3.13 erneut in Kreuzberg zusammengekommen, um für bessere Lebensbedingungen von Flüchtlingen in Deutschland zu demonstrieren. Sie versammelten sich ab 14 Uhr auf dem Oranienplatz in Kreuzberg, wo Asylbewerber seit mehreren Monaten in Zelten campieren, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Aktion: Gefahr droht unserem Wasser weltweit

Am 22. März ist Weltwassertag und 2013 ist Weltwasserjahr. Um der Bedeutung des Wassers als Lebensgrundlage der Menschheit Nachdruck zu verleihen, hat die  Vollversammlung der Vereinten Nationen 1992 den Weltwassertag ausgerufen. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar

Weddinger begingen den Tag gegen Rassismus auf dem Leopoldplatz

von Arslan Yilmaz

Arslan, OrganisatorAm 21. März 2013, dem Tag gegen Rassismus, gingen Weddinger MigrantInnen bei sehr schlechten Wetterbedingungen und starken Schneeschauern um 11.30 Uhr auf die Straße, um an diesem Tag gegen Gewalt und Fremdenfeindlichkeit in der Gesellschaft ein Zeichen zu setzen. Sie stellten auf dem Leopoldplatz ihre Transparente und Plakate auf und füllten ihre Ballons mit Heliumgas, auf denen „Berlin gegen Rassismus“ stand. Weiterlesen

Hinterlasse einen Kommentar